Herzlich Willkommen!

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Willibrordschule Kleve.

Unser Internetauftritt auf www.willibrordschule-kleve.de ist eine Ergänzung zum Auftritt auf der Homepage der Willibrordschule der Stadt Kleve.

Die Homepage befindet sich noch im Aufbau und wird stetig erweitert.

Zur Orientierung und Navigation auf unseren Seiten können Sie das Menü nutzen oder am Ende der Seite die Auflistung der Themen und der letzten Beiträge.

13. Bundesweiter Vorlesetag

18.11.2016

Am vergangenen Freitag nahmen wieder alle Klassen am 13. Bundesweiten Vorlesetag teil. Wir hatten Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter des benachbarten Zentrums für schulische Lehrerausbildung gebeten, in den ersten, zweiten und dritten Klassen vorzulesen. Leider gab es kurzfristige organisatorische Schwierigkeiten und Krankheitsfälle bei den Vorlesern.

Die Klassen 1a, 1b und 1c erhielten Besuch des Lehramtsanwärters Tim Scharfschwerdt, der ihnen aus dem Buch „Mein erstes Leseabenteuer“ vorlas. Anschließend bekamen alle Erstklässler dieses Buch geschenkt. So können die Eltern ihren Kindern in den nächsten Wochen weitere schöne Geschichten aus diesem Buch vorlesen. img-20161118-wa0001 img-20161118-wa0000img-20161118-wa0002-1

In den zweiten und dritten Schuljahren haben sich die Klassenlehrerinnen kurzfristig selbst um externe Vorleserinnen und Vorleser gekümmert oder übernahmen dies selbst.

Unsere Viertklässler waren wie schon im letzten Jahr erneut Gäste der Hochschule Rhein-Waal. Alle trafen sich um 9.00 Uhr am Hörsaalzentrum. Dort schauten sie sich gemeinsam mit Sandra von der Weppen, wissenschaftliche Mitarbeiterin für Pädagogik, einen Hörsaal an. Von dort wurden die Schülerinnen und Schüler mit den begleitenden Lehrkräften zu ihrer ersten Vorlesestation gebracht. Die Stationen waren in diesem Jahr die Lernwerkstatt (KLEX), der Seminarraum neben der Mensa und ein Besprechungsraum im Nebengebäude. An diesen Stationen lasen Studierende des Studienganges Kindheitspädagogik den Jungen und Mädchen vor. Zusätzlich gab es an jedem Vorleseort ein kleines Programm, z.B. Quiz, Spiel, Besichtigung. Anschließend wurde die Klasse zu ihrem nächsten Vorleseort geführt. Am Ende trafen sich alle zur Verabschiedung am Hörsaalzentrum wieder.

Toller 5. Platz bei den Kreismeisterschaften im Schach

16.11.2016

Am Mittwoch nahm die Willibrordschule erstmals im Rahmen des Landessportfestes an den Kreismeisterschaften im Schach in Uedem teil. Obwohl unsere Schülerinnen und Schüler erst seit diesem Schuljahr an der Schach AG teilnehmen, schaffte unsere erste Mannschaft auf Anhieb einen hervorragenden fünften Platz unter 13 Teams. Unsere zweite Mannschaft ging mit einem Spieler weniger ins Turnier und konnte daher nicht entscheidend in den Wettkampf eingreifen. Alle sieben Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbrachten einen schönen, an Erfahrungen reichen Tag. Unsere Drittklässler freuen sich schon jetzt auf die Kreismeisterschaften im nächsten Jahr.schach schachkreismeisterschaften

Teilgenommen haben Charlotte Gbekou, Meike Hoymann, Leon Opincaru, Julian Pawletko, Jonas Suchan, Lenny van Well und Mick van Well. Begleitet wurden sie von ihrem Schachtrainer Herbert Cloosters.

Die Klasse 2a macht Apfelmus

20160929_07553720160929_075522

Endlich, nach tagelangem darauf hin fiebern, war es nun endlich soweit. Kurz vor den Herbstferien haben die Kinder der Klasse 2a ihr eigenes Apfelmus gekocht. Nachdem bereits im Sachunterricht zum Apfel gearbeitet wurde und im Fach Deutsch das erste eigene Rezept geschrieben wurde, ging es an die Arbeit. Die vielen bunten Äpfel (teilweise vom Schulobst-Projekt und viele von zu Hause mitgebracht) wurden geschält, geschnitten und gekocht.

20160929_102229 20160929_102243

Nach der fleißigen Arbeit konnten dann alle das leckere Apfelmus genießen.

Die Arbeit hat sich gelohnt, es hat geschmeckt!

img-20160929-wa0007img-20160929-wa0006

Die 2c stellt selbst Apfelsaft her

Am Dienstag, 27.09.2016, hat die Klasse 2c mit Frau Lemken vom Heimatverein Keppeln Apfelsaft hergestellt. Zuerst wurden die Äpfel gewaschen, geviertelt und im Schredder zerkleinert. Anschließend wurden die Apfelschnipsel in die Saftpresse gefüllt und die Kinder mussten kräftig pressen. Dann wurde der Apfelsaft natürlich probiert. Alle Kinder haben fleißig mitgeholfen.

Es war eine tolle Aktion und die Kinder hatten viel Spaß.apfelsaft-hp apfelsaft apfelsaftpressen

Bastelaktion in der 1b: Sankt Martin kann kommen

laternen-1b
Die gelungenen Ergebnisse

In der 1b wurden am Mittwoch fleißig Laternen gebastelt. Die Kinder hatten große Freude daran, was man auch an den tollen und kreativen Laternen sehen kann. Ohne die Hilfe der fünf Mütter wäre das alles aber sicherlich viel schwieriger geworden. Daher möchten wir uns auch an dieser Stelle noch einmal herzlich für die Hilfe bedanken. Es war ein toller Tag!

 

 

Einschlaglupen für die Erstklässler

Am 16.09.2016 erhalten alle Erstis Einschlaglupen, die von der Firma Fielmann gesponsert werden. Als größter Ausbilder der augenoptischen Branche engagiert sich Fielmann seit vielen Jahren in Kleve in besonderem Maße für die Jugend. „Investitionen in die Jugend sind Investitionen in unser aller Zukunft.“ ist ein Leitmotiv von Fielmann.fielmann-emin-gepixelt

23.09.2016 Einweihung des Schulgartens

Der Schulgarten der Willibrordschule wird bei strahlendem Spätsommerwetter feierlich eingeweiht.

Der OGS-Chor beginnt die Feier mit dem selbst geschriebenen Lied „Alle Kräuter sind schon da“.

Danach begrüßt der Schulleiter Klaus Colter Eltern, Gäste und Schülerinnen und Schüler. In seiner Ansprache schaut er zurück auf die Entstehungsgeschichte des Schulgartens. Auf diesem Weg hat es viele Unterstützer und Helfer gegeben, ohne die dieses Projekt nicht hätte umgesetzt werden können. Ihnen spricht er den Dank der gesamten Schulgemeinschaft aus. Anschließend tragen Kinder der Klasse 2c das Gedicht „Ich schenke dir einen Baum“ vor.

 

Ich schenke dir diesen Baum,

aber nur, wenn du ihn wachsen lässt,

da wo er steht;

denn Bäume sind keine Ware,

die man einfach mitnehmen kann.

Sie keimen und wurzeln

in unserer alten Erde,

werden hoch wie ein Haus

und vielleicht sogar älter als du.

Ich schenke dir diesen Baum,

das Grün seiner Blätter,

den Wind in den Zweigen,

die Stimmen der Vögel dazu

und den Schatten, den er im Sommer gibt.

Ich schenke dir diesen Baum,

nimm ihn wie einen Freund,

besuche ihn oft,

aber versuche nicht, ihn zu ändern.

So wirst du sehen,

dass du viel von ihm lernen kannst.

Eines Tages sogar seine Weisheit und Ruhe.

Auch wir sind nämlich Bäume,

die in Bewegung geraten sind.

Harald Braem

Danach übergeben die Kinder Rektor Klaus Colter und Anja Heyermann vom offenen Ganztag einen Kakibaum, den beide dann in den Schulgarten zu den anderen Obstbäumen pflanzen.

Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a, 4b und 4c leiten mit dem Lied „Eine Hand voll Erde“, bei dem sie von Katja Hemme auf dem Keyboard und Anja Heyermann auf dem Akkordeon begleitet werden, über zur Einsegnung des Schulgartens. Pfarrer Stefan Notz von der katholischen Pfarrgemeinde und Pfarrer Achim Rohländer von der evangelischen Gemeinde sprechen die Segensgebete und wünschen den Pflanzen ein gutes Gedeihen.

Zum Schluss gibt es noch einen Einblick, wie der Schulgarten in den Unterricht der Willibrordschule integriert worden ist. Das Reporterkind Ben Weyers vom „Klever Naturblatt“ interviewt Schülerinnen und Schüler der Klasse 3b zum Thema „Aufbau und Nutzen eines Insektenhotels“. Eine lehrreiche und methodisch bestens gelungene kleine Unterrichtseinheit.

Alle Besucher sind anschließend eingeladen, die Cafeteria und den Trödelmarkt auf dem Schulhof zu besuchen.

 

Der Schulgarten von der Idee bis zur Fertigstellung

Im Frühjahr 2014 haben Mitarbeiterinnen des offenen Ganztags den Wunsch geäußert, eine geeignetere Fläche auf dem Schulgelände zur Anpflanzung von Kräutern und Stauden zu haben. Die damals dafür genutzte Fläche hatte sich aus den verschiedensten Gründen als ungeeignet erwiesen. Nach Rücksprache mit dem Team des offenen Ganztags und dem Kollegium wurde der Wunsch nach Einrichtung eines Schulgartens geäußert.

Anschließend wurde dieses Anliegen dem Schulträger vorgetragen. Die anfänglichen Bedenken des Schulträgers in Bezug auf nachhaltige Pflege dieses Schulgartens konnten von der Schule ausgeräumt werden. Damit die kontinuierliche Pflege des fertig gestellten Schulgartens gewährleistet werden kann, ist der offene Ganztag die Verpflichtung eingegangen, diesen Garten nachhaltig zu hegen und zu pflegen. Gleichzeitig hat sich ein Team aus zwei Mitarbeiterinnen des offenen Ganztags und zwei Lehrkräften gebildet, das die Planung und Entstehung des Schulgartens intensiv begleitet hat.

Nach diesen Zusagen durch die Schule wurde das Projekt „Schulgarten für die Willibrordschule“ dann vom Schulträger genehmigt. Dieser war anschließend durch die Bereitstellung von Haushaltsmitteln nicht unerheblich an der Realisierung des Schulgartens beteiligt. Die passende Fläche für dieses Vorhaben war schnell gefunden und so konnten die Umweltbetriebe der Stadt Kleve in den Herbstferien 2015 die erforderlichen Arbeiten angehen.

Die vorhandene Grasnarbe wurde abgetragen, die Beete mit Randsteinen eingefasst, der Schulgarten wurde eingezäunt und die Zugänge mit Toren versehen, die Zuwegung vom Schulgebäude und die Wege im Schulgarten wurden gepflastert sowie eine Fläche für die Aufstellung eines Gerätehauses hergerichtet. Es entstanden vier große Beete:, ein Kräuterbeet, eine Fläche mit Gemüse, ein Staudenbeet und ein Fläche mit Obstbäumen und Beerensträuchern. Zusätzlich wurde ein Gartenhaus aufgestellt, indem diverse Gartengeräte, Gummistiefel, Handschuhe und weitere Utensilien aufbewahrt werden können. Die Finanzierung von Gartenhaus und allen anderen Anschaffungen übernahm der Eltern- und Förderverein der Willibrordschule.

Im Frühjahr 2016 konnte dann mit der Bepflanzung begonnen wer-den. Alle Pflanzen wurden gespendet, so dass auch hier keine weiteren Kosten entstanden sind. Ein besonderes Highlight im Schulgarten ist das große Insektenhotel, gebaut von engagierten Helfern.

Viele fleißige Hände haben mit dazu beigetragen, dass der Schul-garten nun ein Teil der Willibrordschule ist. Er wird von den Schülerin-nen und Schülern im Rahmen des Faches Sachunterricht genutzt und bietet damit die Möglichkeit den Unterricht im Bereich „Natur und Leben“ anschaulich zu gestalten. Die Kinder erleben, erkunden, beobachten und untersuchen heimische Pflanzen. Die unmittelbaren Begegnungen mit den Pflanzen, aber auch mit den im Schulgarten vorkommenden Lebewesen und ihren Lebensbedingungen fördern das Verstehen von biologischen und ökologischen Zusammenhängen. Unser Schulgarten erweitert nun auch das Angebot von Lernzeiten im offenen Ganztag.

Schulwegtraining 22.09.2016

Im Rahmen der Mobilitäts- und Verkehrserziehung findet heute ein Schulwegtraining für die Klasse 1a statt. Zur Unterstützung haben wir uns den Bezirksbeamten der Klever Polizei für Kellen, Hauptkommissar Dirk Wessels, eingeladen. Nach einer kurzen Einführung im Klassenraum geht er mit den Schülerinnen und Schülern und den Lehrerinnen Sonja Wels und Ragnhild Rennecke-Kaiser sowie der Bundesfreiwilligendienstleistende Nadine Golibrzuch in die nähere Schulumgebung. In der Schulstraße direkt neben unserer Schule üben die Jungen und Mädchen das Überqueren der Straße an einer unübersichtlichen Stelle, nämlich dort, wo ein parkendes Auto die Sicht in eine Blickrichtung versperrt. Dirk Wessels zeigt, wie es richtig ist. Anschließend überqueren die Kinder allein oder auch zu zweit unter der aufmerksamen Beobachtung des Polizeibeamten und der Lehrerinnen die Straße. . Die beiden anderen ersten Klassen haben bereits in der vergangenen Woche an diesem Schulwegtraining teilgenommen.

(Foto: Schulwegtraining der Klasse 1c)

schulwegsicherheitstraining-1c

Bussicherheitstraining für unsere Erstklässler

Am Mittwoch, 21.09.2016, fand für die Erstklässler das Bussicherheitstraining statt.

Hierbei lernten die Kinder, wie man sicher in einen Bus einsteigt, wie man sich während der Fahrt verhält und wie man geordnet wieder aussteigt. Auch wurde das Verhalten an der Bushaltestelle thematisiert und geübt.

Ganz herzlich bedanken für uns bei der Firma Leineweber, die uns den Bus kostenlos zur Verfügung gestellt hat und somit dieses Training erst möglich gemacht hat.bussicherheitstraining